Did you know?

more than just News
 

Categories

Meta





 

Wählen - Ja/Nein?

"Soll ich wählen gehen, oder lass ich es lieber gleich bleiben...?"
Diese Frage beschäftigte in den letzten Wochen den Großteil der deutschen Bürger und das auch zu Recht.

Politiker die Versprechungen machen, von denen sich kein vernünftiger Mensch vorstellen kann, dass sie jemals gehalten werden oder Wahlkampagnen, bei denen eine sinnloser erscheint als die andere - all dies überschwemmt die Politik seit einiger Zeit und lässt die Parteibilder der heutigen Kandidaten völlig untereinander verschwimmen.

Aus diesem Grund gehen - wie Studien ergeben haben - immer weniger Leute freiwillig wählen. Ihre Begründung:
"Es gibt keine Partei, die ich guten Gewissens wählen könnte, daher lass ich es lieber ganz bleiben, so wähle ich zumindest nicht die Falschen."

Eine prinzipiell nachvollziehbare Logik, doch diese hat schwerwiegende Folgen, über die sich die wenigsten Nicht-Wähler im Klaren sind!

Der Grundstein unserer heutigen Demokratie liegt darin, dass jeder freie Bürger sein Recht zu wählen auch in Anspruch nimmt, andernfalls verliert die Demokratie ihr Gewicht im Rechtssystem und geht einfach unter.

Würde beispielsweise nur noch ein geringer Bevölkerungsanteil der Deutschen wählen gehen wie z.B. 5%, so hätte die Wahl keine Aussagekraft mehr und die Politiker würden ihre Differenzen auf die altmodische Art klären müssen - wer verfügt über mehr Macht, egal auf welche Bereiche sich dies beziehen möge. Beispiele, wie dieses Szenario enden würde, liefert uns unsere Landesgeschichte schon mehr als genug.

Die Frage, die sich Nicht-Wähler eigentlich stellen sollten, würde also eher wie folgt lauten: "Was ist das kleinere Übel?"

24.9.13 01:16

Letzte Einträge: Rente, Ente, Falsch gerollt!!, Kinder oder Haustiere, Beziehungskiller, Gehirne zum selber bauen, Homosexualität - Eine Krankheit?

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen